Parlamentsdatenbank - Parlamentarische Initiativen 14. - 20. WP - Detailanzeige

Druck Word-Export PDF-Export Weitere Beratung verfolgen (Merkliste)
- Zukunft des Universitätsklinikums Gießen-Marburg (UKGM) nach dem
  überraschenden Schulterschluss zwischen der Rhön-Klinikum AG und dem
  Klinikbetreiber Asklepios
            
  Dringlicher Berichtsantrag                     Sommer, Daniela, Dr., SPD; Alex, Ulrike, SPD; Becher, Frank-Tilo, SPD; Degen, Christoph, SPD;
                                                 Gnadl, Lisa, SPD; Grumbach, Gernot, SPD; Löber, Angelika, SPD; Fraktion der SPD
  10.03.2020 Drucksache 20/2523
            
  Ausschussberatung:
  Ausschuss für Wissenschaft und Kunst (WKA)
      WKA 20/13  20.05.2020 (ö)
      Bericht entgegengenommen
  Ausschussvorlagen:
  WKA 20/11 (nicht öffentlich) 17.04.2020
            


            
            
- Auswirkungen der drohenden Übernahme der Rhön-Aktiengesellschaft
  und des Universitätsklinikums Gießen und Marburg durch Asklepios für
  Beschäftigte und Gesundheitsversorgung
            
  Dringlicher Berichtsantrag                     Schalauske, Jan, DIE LINKE; Fraktion DIE LINKE
  12.03.2020 Drucksache 20/2554
            
  Ausschussberatung:
  Ausschuss für Wissenschaft und Kunst (WKA)
      WKA 20/13  20.05.2020 (ö)
      Bericht entgegengenommen
  Ausschussvorlagen:
  WKA 20/12 (nicht öffentlich) 17.04.2020
            


            
            
- Geplante Übernahme der Rhön-AG und des Universitätsklinikums Gießen
  und Marburg (UKGM) durch den Asklepios-Konzern stellt eine Gefahr für
  Beschäftigte und Patientenversorgung dar - Privatisierung des UKGM
  durch eine CDU-geführte Landesregierung unter Roland Koch war, ist
  und bleibt ein Fehler - Rückführung des Universitätsklinikums in
  öffentliches Eigentum bleibt aktuell - Corona-Pandemie belegt erneut,
  dass Gesundheitsversorgung nicht dem Markt und Aktiengesellschaften
  überlassen werden darf
  Kritik an der geplanten Übernahme des Universitätsklinikums durch den
  Asklepios Konzern, Bedenken wegen Verschlechterung der
  Arbeitsbedingungen, Patientenversorgung, Forschung und Lehre,
  Beibehaltung der mit der Rhön-AG beschlossenen Tarifverträge, Einsatz
  für qualitative und quantitative Personalmindeststandards
            
  Antrag                                         Fraktion DIE LINKE
  28.04.2020 Drucksache 20/2669
  1. Beratung: Plenarprotokoll 20/39  06.05.2020 S.2935-2949 (1. Video)
  (2.
  Video)
  2. Beratung: Plenarprotokoll 20/42  28.05.2020
  Beschlussempfehlung angenommen
            
  Ausschussberatung:
  Ausschuss für Wissenschaft und Kunst (WKA)
      WKA 20/13  20.05.2020 (ö)
      Beschlussempfehlung Drucksache  20/2801 20.05.2020
      Beschluss: Ablehnung
            
  Redner (Fundstelle in Plenarprotokollen - PlPr):
  Schalauske, Jan, DIE LINKE (PlPr 20/39 S.2935-2937, 2947-2948)
  Büger, Matthias, Dr., Freie Demokraten (PlPr 20/39 S.2937-2939)
  Bartelt, Ralf-Norbert, Dr., CDU (PlPr 20/39 S.2939-2940)
  Papst-Dippel, Claudia, AfD (PlPr 20/39 S.2940-2941)
  May, Daniel, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (PlPr 20/39 S.2941-2942)
  Sommer, Daniela, Dr., SPD (PlPr 20/39 S.2943-2945, 2948-2949)
  Dorn, Angela, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (PlPr 20/39 S.2945-2947)
            als Ministerin für Wissenschaft und Kunst


            
            
- Kurzintervention des Abg. May zur Rede der Abg. Sommer im Rahmen
  einer Debatte betreffend der geplanten Übernahme der Rhön AG und des
  Universitätsklinikums Gießen und Marburg (UKGM) durch den
  Asklepios-Konzern - hier: Antrag Drs 20/2669, Dringl. Antrag Drs
  20/2687
            
  Plenarprotokoll 20/39  06.05.2020 S.2944-2945
            
            
  Redner (Fundstelle in Plenarprotokollen - PlPr):
  May, Daniel, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (PlPr 20/39 S.2944-2945)