Parlamentsdatenbank - Parlamentarische Initiativen 14. - 20. WP - Detailanzeige

Druck Word-Export PDF-Export Weitere Beratung verfolgen (Merkliste)
- Passgenaue Mobilitätskonzepte für Hessens Kommunen sind möglich -
  "Copy & paste" wird Herausforderungen nicht gerecht
  Anerkenntnis unterschiedlicher Bedürfnisse und Herausforderungen von
  Gemeinden in Mobilitätsfragen, Möglichkeit zeitlich begrenzter
  Durchfahrtverbote, verkehrsberuhigter Bereiche und Spielstraßen gemäß
  Straßenverkehrs-Ordnung, Unterstützung abgestimmter Verkehrskonzepte
  (Planung, Finanzierung und Realisierung) durch AG Nahmobilität
  Hessen, Verfügbarkeit eines preisgünstigen Seniorentickets,
  Ausweitung auf kostengünstiges Bürgerticket zwecks Umstieg auf den
  ÖPNV
            
  Entschließungsantrag                           Fraktion der CDU; Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
  09.02.2022 Drucksache 20/7862
            
  Ausschussberatung:
  Ausschuss für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen (WVA)
      WVA 20/47  09.02.2022 (ö)
      Annahme
            


            
            
- Hohe Spritpreise durch Ticketstabilität im ÖPNV ausgleichen - Land
  muss seiner Verantwortung bei der Finanzierung des ÖPNV endlich
  gerecht werden
  Begrüßung nach einem nach dem Einkommen gestaffelten Energiegeldes
  (Bundesvorschlag) vor dem Hintergrund steigender Energiekosten,
  Belastung der Verbraucher durch hohe Spritkosten, verursacht durch
  den Ukraine-Krieg, Umstieg auf den öffentlichen Personennahverkehr
  unter Berücksichtigung des Verzichtes einer Fahrpreiserhöhung und des
  Klimaschutzes (Verkehrswende), Kompensation der fehlenden
  Preissteigerungen bei den Verkehrsverbünden durch Landesmittel,
  Notwendigkeit des Ausbaus des ÖPNV im ländlichen Raum
            
  Antrag                                         Fraktion der SPD
  22.03.2022 Drucksache 20/8120
  Plenarprotokoll 20/116 12.10.2022 S.9281 (Video)
            
  Ausschussberatung:
  Ausschuss für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen (WVA)
      WVA 20/60  02.11.2022 (ö)
      Ablehnung
            


            
- Explodierende Energie- und Lebenshaltungskosten in Hessen -
  Sofortmaßnahmen gegen Energiearmut und Stromsperren ergreifen
  Feststellungen: Erhöhung der Stromentgelte um ca. 65 Prozent,
  zahlreich betroffene Strom- und Gaskunden mit rechtswidrigen
  Kündigungen von Billig-Energielieferanten, Steigerung der
  Kraftstoffpreise bei höheren Gewinnen der Mineralölkonzerne,
  Forderungen: Preisprüfungsverfahren der Grundversorgung mit Strom,
  Gas und Kraftstoffe, Verzicht von Strom- und Gassperren bei
  Zahlungsunfähigkeit (u.a. bundesweites Energiesperren-Moratorium bis
  April 2022, Unbewohnbarkeit ohne Strom lt. Gerichtsurteil), Übernahme
  der Stromkosten bei Grundsicherungsleistung und Leistungen nach dem
  Asylbewerberleistungsgesetz, sozial-ökologische Stromtarife mit
  entgeltfreiem Basiskontingent, Wiedereinführung der staatlichen
  Energiepreisaufsicht, Verzicht auf Preiserhöhungen und sofortige
  Preishalbierung beim RMV, Ausbau des ÖPNV-Angebotes insbesondere im
  ländlichen Raum, Ersetzen der Pendlerpauschale durch Mobilitätsgeld
  (unabhängig von Einkommen und Verkehrsmittel)
            
  Antrag                                         Fraktion DIE LINKE
  22.03.2022 Drucksache 20/8128
  1. Beratung: Plenarprotokoll 20/101 31.03.2022 S.8133-8147 (1. Video) (2. Video)
  2. Beratung: Plenarprotokoll 20/103 11.05.2022 S.8334-8335
  Beschlussempfehlung angenommen
            
  Ausschussberatung:
  Ausschuss für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen (WVA)
      WVA 20/49  27.04.2022    
      Beschlussempfehlung Drucksache  20/8369 27.04.2022
      Beschluss: Ablehnung
            
  Redner (Fundstelle in Plenarprotokollen - PlPr):
  Gerntke, Axel, DIE LINKE (PlPr 20/101 S.8133-8135, 8146-8147)
  Lichert, Andreas, AfD (PlPr 20/101 S.8135-8136, 8145-8146)
  Rock, René, Freie Demokraten (PlPr 20/101 S.8137-8138)
  Kinkel, Kaya, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (PlPr 20/101 S.8138-8140)
  Müller(Lahn-Dill), J. Michael, CDU (PlPr 20/101 S.8140-8141)
  Grüger, Stephan, SPD (PlPr 20/101 S.8141-8142)
  Al-Wazir, Tarek, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (PlPr 20/101 S.8143-8145)
            als Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen


            
            
- Freie Fahrt für freie Bürgerinnen und Bürger ‒ 9-Euro-Ticket
  verlängern, Kapazitäten ausbauen
            
  Antrag                                         Fraktion DIE LINKE
            
  05.07.2022 Drucksache 20/8774
  Plenarprotokoll 20/111 14.07.2022
  von Tagesordnung abgesetzt
            
  zurückgezogen: am 13.09.2022 von Antragstellern
            


            
            
- Energiekrise: Preisexplosion stoppen, Menschen schnell
  entlasten
  Feststellungen zu  steigenden Energiekosten und Lebensmittelpreisen
  (verursacht durch Ukraine-Krieg und Coronakrise), erhöhten
  Lebenshaltungskosten, insbesondere für einkommensschwache Menschen
  und Familien, Forderungen: Einrichtung eines Energie-Härtefallfonds
  im Haushalt 2023 für betroffene Personenhaushalte,
  Unterstützungsprogramme für kommunale Unternehmen (Wohnungsbau,
  Energieversorgungsunternehmen), Preisprüfungsverfahren durch
  Landeskartellbehörde, sozial-ökologische Stromtarife, runder Tisch
  für Handlungsempfehlungen, Senkung der Fahrpreise in den
  Verkehrsverbünden (Verlängerung des 9-Euro-Tickets), Förderung von
  Energiesparberatungsstellen, Vorantreiben erneuerbarer Energien
  (Windkraftanlagen und Photovoltaik auf landeseigenen Gebäuden),
  Hinwirken im Bund auf Wiedereinführung der staatlichen Preisaufsicht,
  Verlängerung des 9-Euro-Tickets, gesetzliches Verbot von Strom- und
  Gassperren, Beteiligung an Übergewinnsteuer, Mobilitätsgeld anstatt
  Pendlerpauschale, Anhebung der Sozialleistungen
            
  Dringlicher Antrag                             Fraktion DIE LINKE
  11.07.2022 Drucksache 20/8824
  1. Beratung: Plenarprotokoll 20/109 12.07.2022 S.8692-8723 (1. Video) (2. Video) (3. Video) (4. Video) (5. Video) (6. Video)
  2. Beratung: Plenarprotokoll 20/113 21.09.2022 S.9099
  Beschlussempfehlung angenommen
            
  Ausschussberatung:
  Ausschuss für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen (WVA)
      WVA 20/56  07.09.2022    
      Beschlussempfehlung Drucksache  20/9100 07.09.2022
      Beschluss: Ablehnung
            
  Redner (Fundstelle in Plenarprotokollen - PlPr):
  Al-Wazir, Tarek, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (PlPr 20/109 S.8692-8696)
            als Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen
  Eckert, Tobias, SPD (PlPr 20/109 S.8696-8701)
  Müller(Lahn-Dill), J. Michael, CDU (PlPr 20/109 S.8701-8704)
  Lichert, Andreas, AfD (PlPr 20/109 S.8704-8709)
  Rock, René, Freie Demokraten (PlPr 20/109 S.8709-8712)
  Naas, Stefan, Dr., Freie Demokraten (PlPr 20/109 S.8713-8714)
  Gerntke, Axel, DIE LINKE (PlPr 20/109 S.8714-8718)
  Kinkel, Kaya, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (PlPr 20/109 S.8718-8723)
  Grüger, Stephan, SPD (PlPr 20/109 S.8723)


            
            
- Armut in Hessen bekämpfen - soziale Teilhabe für alle Menschen
  sichern
  Feststellungen: Anstieg von Armutsbetroffenen (insbes. Kinder und
  Jugendliche, Alleinerziehende, ältere Menschen, Menschen mit
  Migrationshintergrund), Ausbleiben effizienter Gegenmaßnahmen auf
  Bundes- und Landesebene, Forderungen: Studie zu Ursachen der
  Armutszunahme, Armutsreduzierung als Schwerpunkt des Landeshaushalts
  2023/24, Landesgipfel und Landesaktionsplan, Fonds zur finanziellen
  Unterstützung bei Miete, Gas und Strom, Bundesebene: Verbot von
  Energiesperren, Mindestsicherung statt Bürgergeld,
  Kindergrundsicherung, Energiepreis- und Mietendeckel, Verlängerung
  des 9-Euro-Tickets, Übergewinnsteuer, Reform der Vermögensbesteuerung
            
  Antrag                                         Fraktion DIE LINKE
  12.09.2022 Drucksache 20/9123
  1. Beratung: Plenarprotokoll 20/114 22.09.2022 S.9112-9119 (Video)
  2. Beratung: Plenarprotokoll 20/116 12.10.2022 S.9366
  Beschlussempfehlung angenommen
            
  Ausschussberatung:
  Sozial- und Integrationspolitischer Ausschuss (SIA)
      SIA 20/81  29.09.2022    
      Beschlussempfehlung Drucksache  20/9272 29.09.2022
      Beschluss: Ablehnung
            
  Redner (Fundstelle in Plenarprotokollen - PlPr):
  Schalauske, Jan, DIE LINKE (PlPr 20/114 S.9112-9113)
  Schad, Max, CDU (PlPr 20/114 S.9113-9114)
  Gnadl, Lisa, SPD (PlPr 20/114 S.9114-9115)
  Richter, Volker, AfD (PlPr 20/114 S.9115-9116)
  Bocklet, Marcus, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (PlPr 20/114 S.9116-9117)
  Rock, René, Freie Demokraten (PlPr 20/114 S.9117-9118)
  Klose, Kai, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (PlPr 20/114 S.9118-9119)
            als Minister für Soziales und Integration


            
- Kleinstaaterei im ÖPNV beenden - Ja zur Flatrate, Chancen der
  Digitalisierung und Entbürokratisierung nutzen
  Begrüßung der Einführung des 9-Euro-Tickets, Feststellungen:
  Notwendigkeit einer Nachfolgelösung mit Berücksichtigung der
  finanziellen Mittel von Bund und Ländern, Finanzierung des ÖPNVs als
  Landesaufgabe bei Bereitstellung von Bundesmittel (u.a. drittes
  Entlastungspaket), Forderungen: Einsatz für Nachfolgelösung im Rahmen
  der Verkehrsministerkonferenz bei Bereitstellung von Finanzmitteln
  aus Landeshaushalt, strukturelle Reform des ÖPNV-Angebots (Tarife,
  Digitalisierung, Verkehrverbünde)
            
  Antrag                                         Fraktion der Freien Demokraten
  13.09.2022 Drucksache 20/9139
  1. Beratung: Plenarprotokoll 20/114 22.09.2022 S.9174-9182 (1. Video) (2. Video)
  2. Beratung: Plenarprotokoll 20/116 12.10.2022 S.9365
  Beschlussempfehlung angenommen
            
  Ausschussberatung:
  Ausschuss für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen (WVA)
      WVA 20/58  28.09.2022    
      Beschlussempfehlung Drucksache  20/9256 28.09.2022
      Beschluss: Ablehnung
            
  Redner (Fundstelle in Plenarprotokollen - PlPr):
  Naas, Stefan, Dr., Freie Demokraten (PlPr 20/114 S.9174-9175)
  Bamberger, Dirk, CDU (PlPr 20/114 S.9176)
  Gagel, Klaus, AfD (PlPr 20/114 S.9176-9178)
  Gerntke, Axel, DIE LINKE (PlPr 20/114 S.9178-9179)
  Müller(Kassel), Karin, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (PlPr 20/114 S.9179)
            als Abgeordneter
  Eckert, Tobias, SPD (PlPr 20/114 S.9180-9181)
  Al-Wazir, Tarek, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (PlPr 20/114 S.9181-9182)
            als Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen


            
            
- Freie Fahrt für freie Bürgerinnen und Bürger ‒ 9-Euro-Ticket
  wieder einführen, Kapazitäten ausbauen
  Begrüßung des 9-Euro-Tickets zur finanziellen Entlastung der Bürger
  sowie Beitrag zur Verkehrswende, mittelfristiges Anstreben eines
  Nulltarifs, Feststellungen: unzureichende Infrastruktur (insbes. im
  ländlichen Raum) zur weiteren Steigerung der Fahrgastzahlen bis 2030
  im Sinne der Klimaziele im Verkehrssektor, unzureichende Bundesmittel
  durch drittes Entlastungspaket, Forderungen: Erhöhung der Kapazitäten
  durch Verkehrsverbünde, Konzept zur Senkung der Fahrpreise und
  Einführung eines Hessen-Tickets, Ausbau und Reaktivierung von
  Schienenstrecken, Bundesebene: Fortsetzung des 9-Euro-Tickets,
  Erhöhung der Regionalisierungsmittel, Investitionen in
  Schieneninfrastruktur, Übergewinnsteuer zur Finanzierung, Konzept zur
  Angebotserweiterung insbes. im ländlichen Raum
            
  Antrag                                         Fraktion DIE LINKE
  13.09.2022 Drucksache 20/9140
  1. Beratung: Plenarprotokoll 20/114 22.09.2022 S.9163-9174 (1. Video) (2. Video)
  2. Beratung: Plenarprotokoll 20/116 12.10.2022 S.9365
  Beschlussempfehlung angenommen
            
  Ausschussberatung:
  Ausschuss für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen (WVA)
      WVA 20/58  28.09.2022    
      Beschlussempfehlung Drucksache  20/9258 28.09.2022
      Beschluss: Ablehnung
            
  Redner (Fundstelle in Plenarprotokollen - PlPr):
  Gerntke, Axel, DIE LINKE (PlPr 20/114 S.9163-9165)
  Bamberger, Dirk, CDU (PlPr 20/114 S.9165-9166)
  Gagel, Klaus, AfD (PlPr 20/114 S.9166-9168)
  Naas, Stefan, Dr., Freie Demokraten (PlPr 20/114 S.9168-9169)
  Eckert, Tobias, SPD (PlPr 20/114 S.9169-9170)
  Müller(Kassel), Karin, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (PlPr 20/114
            S.9170-9172)
            als Abgeordneter
  Al-Wazir, Tarek, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (PlPr 20/114 S.9172-9174)
            als Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen


            
            
- Zukunftsfähige Mobilität in Hessen gestalten
  Dank an Initiative "Verkehrswende Hessen" bzgl. Schaffung eines
  Volksbegehrens, Befürwortung vieler Forderungen (u.a. Radwege-Ausbau,
  Ausbau des ÖPNV-Angebots insbes. im ländlichen Raum), Forderungen:
  Dialog mit Initiatoren der Initiative sowie Festlegung konkreter
  Ziele für zukünftige Mobilität, Landesmittel zur Finanzierung des
  9-Euro-Tickets sowie ggf. des Nachfolgeangebots
            
  Antrag                                         Fraktion der SPD
  13.09.2022 Drucksache 20/9141
  1. Beratung: Plenarprotokoll 20/113 21.09.2022 S.9052-9067 (1. Video) (2. Video)
  2. Beratung: Plenarprotokoll 20/116 12.10.2022 S.9365-9366
  Beschlussempfehlung angenommen
            
            
  Ausschussberatung:
  Ausschuss für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen (WVA)
      WVA 20/58  28.09.2022    
      Beschlussempfehlung Drucksache  20/9261 28.09.2022
      Beschluss: Ablehnung
            
  Redner (Fundstelle in Plenarprotokollen - PlPr):
  Eckert, Tobias, SPD (PlPr 20/113 S.9052-9054)
  Gagel, Klaus, AfD (PlPr 20/113 S.9054-9056)
  Müller(Kassel), Karin, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (PlPr 20/113
            S.9056-9058)
            als Abgeordneter
  Gerntke, Axel, DIE LINKE (PlPr 20/113 S.9058-9059)
  Naas, Stefan, Dr., Freie Demokraten (PlPr 20/113 S.9060, 9065-9066)
  Müller(Lahn-Dill), J. Michael, CDU (PlPr 20/113 S.9060-9063)
  Al-Wazir, Tarek, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (PlPr 20/113 S.9063-9065)
            als Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen
  Kahnt, Rolf, fraktionslos (PlPr 20/113 S.9066-9067)


            
            
- Hilfe zur Abfederung der Folgen der Energiekrise
  Feststellung: finanzielle Erleichterung insbes. für Menschen mit
  geringem Einkommen durch drittes Entlastungspaket der
  Bundesregierung, Begrüßung der im Entlastungspaket vorgesehenen
  Unterstützung der Betriebe sowie der bundesseitigen Teilfinanzierung
  eines bundesweiten Nahverkehrstickets, Forderungen: Landesmittel für
  Nachfolgeangebot des 9-Euro-Tickets, Förderprogramm für Strom- und
  Wärmespeicher (Photovoltaik, Windkraft), Priorisierung von
  Privathaushalten bei Energieknappheit, Überwachung des
  Energiepreis-Wettbewerbs im Sinne der Verbraucher, Fonds sowie
  Meldestelle und Härtefallregelung bzgl. Strom- und Gassperren und
  Energiearmut, Ausbau der Verbraucherzentralen für Energieberatung,
  Sicherstellung des Hochschulbetriebs im Winter trotz Energiekrise,
  u.a.m.
            
  Antrag                                         Fraktion der SPD
  13.09.2022 Drucksache 20/9143
  Plenarprotokoll 20/113 21.09.2022 S.9017-9034 (1. Video) (2. Video) (3. Video)
            
  Ausschussberatungen:
  Ausschuss für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen (WVA)
      WVA 20/60  02.11.2022    
      20/62  23.11.2022    
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     
  Sozial- und Integrationspolitischer Ausschuss (SIA)
      SIA 20/81  29.09.2022    
      Ablehnung
  zurückgezogen: am 23.11.2022 - WVA 20/62
            
  Redner (Fundstelle in Plenarprotokollen - PlPr):
  Wagner(Taunus), Mathias, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (PlPr 20/113
            S.9017-9019)
  Stirböck, Oliver, Freie Demokraten (PlPr 20/113 S.9019-9020)
  Lichert, Andreas, AfD (PlPr 20/113 S.9020-9022, 9033-9034)
  Claus, Ines, CDU (PlPr 20/113 S.9022-9024)
  Rudolph, Günter, SPD (PlPr 20/113 S.9024-9026)
  Schalauske, Jan, DIE LINKE (PlPr 20/113 S.9026-9029, 9034)
  Al-Wazir, Tarek, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (PlPr 20/113 S.9029-9031)
            als Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen
  Rock, René, Freie Demokraten (PlPr 20/113 S.9031-9032)


            
            
- "Heißer Herbst" gegen soziale Kälte auch in Hessen nötig - Bund und
  Land versagen im Kampf gegen Preissteigerungen und wachsende
  Armut!
  Debatte über Maßnahmen auf Landesebene zur Armutsbekämpfung
  angesichts Inflation, Ukrainekrieg, Energiekrise und steigenden
  Lebenshaltungskosten sowie über erfolgte Maßnahmen auf Bundesebene
  (u.a. Sozialgipfel, bundesseitige Entlastungspakete, Bürgergeld)
            
  Antrag                                         Fraktion DIE LINKE
  14.09.2022 Drucksache 20/9149
  Plenarprotokoll 20/114 22.09.2022 S.9112-9119 (Video)
            
            
  Redner (Fundstelle in Plenarprotokollen - PlPr):
  Schalauske, Jan, DIE LINKE (PlPr 20/114 S.9112-9113)
  Schad, Max, CDU (PlPr 20/114 S.9113-9114)
  Gnadl, Lisa, SPD (PlPr 20/114 S.9114-9115)
  Richter, Volker, AfD (PlPr 20/114 S.9115-9116)
  Bocklet, Marcus, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (PlPr 20/114 S.9116-9117)
  Rock, René, Freie Demokraten (PlPr 20/114 S.9117-9118)
  Klose, Kai, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (PlPr 20/114 S.9118-9119)
            als Minister für Soziales und Integration


            
            
- Finanzierung öffentlicher Mobilitätsangebote in Hessen erfordert
  realistische Unterstützung des Bundes
            
  Erfolgreiche Mobilitätsstrategie in Hessen und vorhandene
  Landesmittel für Investitionen in Schieneninfrastruktur und
  Radwegebau, Ziel eines attraktiven Nahverkehrsangebots, Vorreiter für
  Flatrate-Tickets (u.a. Landesticket, Seniorenticket u.a.),
  Befürwortung einer Anschlusslösung für das 9-Euro-Ticket bei
  auskömmlicher Bereitstellung von Bundesmitteln und damit erst möglich
  bei Erhöhung der Regionalisierungsmittel
            
  Dringlicher Entschließungsantrag               Fraktion der CDU; Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
  20.09.2022 Drucksache 20/9201
  1. Beratung: Plenarprotokoll 20/114 22.09.2022 S.9163-9174 (1. Video) (2. Video)
  2. Beratung: Plenarprotokoll 20/116 12.10.2022 S.9365
  Beschlussempfehlung angenommen
            
  Ausschussberatung:
  Ausschuss für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen (WVA)
      WVA 20/58  28.09.2022    
      Beschlussempfehlung Drucksache  20/9259 28.09.2022
      Beschluss: Annahme
            
  Redner (Fundstelle in Plenarprotokollen - PlPr):
  Gerntke, Axel, DIE LINKE (PlPr 20/114 S.9163-9165)
  Bamberger, Dirk, CDU (PlPr 20/114 S.9165-9166)
  Gagel, Klaus, AfD (PlPr 20/114 S.9166-9168)
  Naas, Stefan, Dr., Freie Demokraten (PlPr 20/114 S.9168-9169)
  Eckert, Tobias, SPD (PlPr 20/114 S.9169-9170)
  Müller(Kassel), Karin, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (PlPr 20/114
            S.9170-9172)
            als Abgeordneter
  Al-Wazir, Tarek, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (PlPr 20/114 S.9172-9174)
            als Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen


            
            
- Attraktive, bezahlbare und sichere Mobilität ist das Ziel der
  hessischen Verkehrspolitik
  Begrüßung des Volksbegehrens "Verkehrswende in Hessen", bereits
  erfolgende Beschäftigung mit Thema der zukünftigen Mobilität in
  Enquetekommission sowie umgesetzte Maßnahmen (Einführung von
  Flatrate-Tickets, Ausbau der Schieneninfrastruktur, Programm
  Frankfurt RheinMain plus, Elektrifizierung von Zügen, u.a.m.),
  Prüfung der Verfassungsmäßigkeit der von Initiatoren des
  Volksbegehrens vorgelegten Gesetzentwurfs und Eintritt in Dialog bei
  Berücksichtigung der Ergebnisse der Enquetekommission
            
  Dringlicher Entschließungsantrag               Fraktion der CDU; Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
            
  20.09.2022 Drucksache 20/9203
  1. Beratung: Plenarprotokoll 20/113 21.09.2022 S.9052-9067 (1. Video) (2. Video)
  2. Beratung: Plenarprotokoll 20/116 12.10.2022 S.9366
  Beschlussempfehlung angenommen
            
  Ausschussberatung:
  Ausschuss für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen (WVA)
      WVA 20/58  28.09.2022    
      Beschlussempfehlung Drucksache  20/9262 28.09.2022
      Beschluss: Annahme
            
  Redner (Fundstelle in Plenarprotokollen - PlPr):
  Eckert, Tobias, SPD (PlPr 20/113 S.9052-9054)
  Gagel, Klaus, AfD (PlPr 20/113 S.9054-9056)
  Müller(Kassel), Karin, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (PlPr 20/113
            S.9056-9058)
            als Abgeordneter
  Gerntke, Axel, DIE LINKE (PlPr 20/113 S.9058-9059)
  Naas, Stefan, Dr., Freie Demokraten (PlPr 20/113 S.9060, 9065-9066)
  Müller(Lahn-Dill), J. Michael, CDU (PlPr 20/113 S.9060-9063)
  Al-Wazir, Tarek, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (PlPr 20/113 S.9063-9065)
            als Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen
  Kahnt, Rolf, fraktionslos (PlPr 20/113 S.9066-9067)


            
            
- Freiheit statt Bevormundung - hessische Bürger brauchen keine
  Umerziehung im Sinne der "Verkehrswende"
  Keine repräsentative Meinung seitens des Volksbegehrens
  "Verkehrswende in Hessen" und der Umweltverbünde und kein
  gesamtgesellschaftlicher Konsens des Ausbaus von Rad- und Fußwegen
  zuungunsten des Autoverkehrs, Nutzung des Autos durch Großteil der
  Bevölkerung und freie Wahl des Verkehrsmittels als demokratisches
  Grundprinzip, Bewertung der Nutzung des 9-Euro-Tickets (s. Punkt 7),
  Forderung nach Erhöhung der Investitionen in Verkehrsinfrastruktur
  bei Berücksichtigung der tatsächlichen Nutzung der Verkehrsträger,
  u.a.m.
            
  Dringlicher Antrag                             Fraktion der AfD
  21.09.2022 Drucksache 20/9206
  1. Beratung: Plenarprotokoll 20/113 21.09.2022 S.9052-9067 (1. Video) (2. Video)
  2. Beratung: Plenarprotokoll 20/116 12.10.2022 S.9366
  Beschlussempfehlung angenommen
            
            
  Ausschussberatung:
  Ausschuss für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen (WVA)
      WVA 20/58  28.09.2022    
      Beschlussempfehlung Drucksache  20/9263 28.09.2022
      Beschluss: Ablehnung
            
  Redner (Fundstelle in Plenarprotokollen - PlPr):
  Eckert, Tobias, SPD (PlPr 20/113 S.9052-9054)
  Gagel, Klaus, AfD (PlPr 20/113 S.9054-9056)
  Müller(Kassel), Karin, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (PlPr 20/113
            S.9056-9058)
            als Abgeordneter
  Gerntke, Axel, DIE LINKE (PlPr 20/113 S.9058-9059)
  Naas, Stefan, Dr., Freie Demokraten (PlPr 20/113 S.9060, 9065-9066)
  Müller(Lahn-Dill), J. Michael, CDU (PlPr 20/113 S.9060-9063)
  Al-Wazir, Tarek, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (PlPr 20/113 S.9063-9065)
            als Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen
  Kahnt, Rolf, fraktionslos (PlPr 20/113 S.9066-9067)


            
            
- Aus den Fehlern des 9-Euro-Tickets lernen, Bahntarife bundesweit
  vereinheitlichen, ÖPNV kostendeckend betreiben und Qualität
  nachhaltig stärken
  Verprellung der Bestandskunden u.a. durch überfüllte Züge und dadurch
  Umstieg auf das Auto, massive Umsatzeinbußen für Busbranche,
  Verschärfung der Staatsverschuldung durch nicht-kostengedeckten ÖPNV,
  Prüfung der Staatssubventionen hinsichtlich tatsächlicher Bedarfe,
  Forderungen: keine Unterstützung eines vollsubventionierten Tickets,
  kostendeckende Betreibung eines ÖPNVs zu mindestens 50 Prozent,
  Erarbeitung von Konzepten zur Digitalisierung des Verkehrswesens
  sowie für einen einheitlichen Bahntarif
            
  Dringlicher Antrag                             Fraktion der AfD
  22.09.2022 Drucksache 20/9215
  1. Beratung: Plenarprotokoll 20/114 22.09.2022 S.9174-9182 (1. Video) (2. Video)
  2. Beratung: Plenarprotokoll 20/116 12.10.2022 S.9365
  Beschlussempfehlung angenommen
            
  Ausschussberatung:
  Ausschuss für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen (WVA)
      WVA 20/58  28.09.2022    
      Beschlussempfehlung Drucksache  20/9257 28.09.2022
      Beschluss: Ablehnung
            
  Redner (Fundstelle in Plenarprotokollen - PlPr):
            
  Naas, Stefan, Dr., Freie Demokraten (PlPr 20/114 S.9174-9175)
  Bamberger, Dirk, CDU (PlPr 20/114 S.9176)
  Gagel, Klaus, AfD (PlPr 20/114 S.9176-9178)
  Gerntke, Axel, DIE LINKE (PlPr 20/114 S.9178-9179)
  Müller(Kassel), Karin, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (PlPr 20/114 S.9179)
            als Abgeordneter
  Eckert, Tobias, SPD (PlPr 20/114 S.9180-9181)
  Al-Wazir, Tarek, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (PlPr 20/114 S.9181-9182)
            als Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen


            
            
- Ein zukunftsfähiger ÖPNV muss mit mindestens 50 % Kostendeckung
  arbeiten, deshalb Nein zu kostenlosen Tickets!
  Negative Auswirkungen des 9-Euro-Tickets durch überfüllte Züge,
  künstlich erhöhte Reisetätigkeit und finanzielle Mehrbelastung der
  Steuerzahler, Orientierung der Tarifstrukturen an jeweilige
  Erfordernisse und unter betriebswirtschaftlichen Aspekten,
  Unvereinbarkeit mit solider Haushaltspolitik und Ablehnung von
  Steuererhöhungen zur Finanzierung erhöhter Subventionen, freie Wahl
  des Verkehrsmittels ohne politische Vorgaben als demokratisches
  Grundprinzip, Erfordernis einer sinnvollen verkehrspolitischen
  Erschließung des ländlichen Raums, u.a.m.;  Forderungen: Prüfung
  eines hessenweiten Ticketangebots bei realistischer Bepreisung (mind.
  50 Prozent Kostendeckung des ÖPNVs), Kosten-Nutzen-Prüfung im
  jeweiligen Einzelfall stillgelegter Bahnstrecken anstatt
  flächendeckende Reaktivierung
            
  Dringlicher Antrag                             Fraktion der AfD
  22.09.2022 Drucksache 20/9216
  1. Beratung: Plenarprotokoll 20/114 22.09.2022 S.9163-9174 (1. Video) (2. Video)
  2. Beratung: Plenarprotokoll 20/116 12.10.2022 S.9365
  Beschlussempfehlung angenommen
            
  Ausschussberatung:
  Ausschuss für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen (WVA)
      WVA 20/58  28.09.2022    
      Beschlussempfehlung Drucksache  20/9260 28.09.2022
      Beschluss: Ablehnung
            
  Redner (Fundstelle in Plenarprotokollen - PlPr):
  Gerntke, Axel, DIE LINKE (PlPr 20/114 S.9163-9165)
  Bamberger, Dirk, CDU (PlPr 20/114 S.9165-9166)
  Gagel, Klaus, AfD (PlPr 20/114 S.9166-9168)
  Naas, Stefan, Dr., Freie Demokraten (PlPr 20/114 S.9168-9169)
  Eckert, Tobias, SPD (PlPr 20/114 S.9169-9170)
  Müller(Kassel), Karin, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (PlPr 20/114
            S.9170-9172)
            als Abgeordneter
  Al-Wazir, Tarek, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (PlPr 20/114 S.9172-9174)
            als Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen


            
            
- Studierende und Hochschulen jetzt unterstützen - Armut und kalte
  Hörsäle verhindern!
  Forderungen: Verlängerung der Regelstudienzeit im Wintersemester
  nebst zusätzlichem Prüfungsversuch sowie Erstattung der
  Verwaltungskostenbeiträge für Studierende, zügige Umsetzung der
  Direktzahlungen aus dem Bundes-Entlastungspaket, Anschlussregelung
  zum 9 Euro Ticket sowie Konzept für kostenloses Studierendenticket,
  Einsetzen für BAföG-Reform auf Bundesratsebene (u.a. Abschaffung von
  Altergrenzen und der Rückzahlungspflicht), Diskriminierung aufgrund
  sozialer Herkunft (Klassismus) als Kategorie im Hochschulgesetz,
  Ausfinanzierung der Studierendenwerke (Landesmittel für Mensa,
  Auflage eines Bau- und Sanierungsprogrammes für
  Studierendenwohnheimplätze), Neuausrichtung und Stärkung der
  Hochschulfinanzierung (Reduzierung der Drittmittel, Ersetzung des
  Hochschulpaktes durch Grundfinanzierung, Rettungsschirm für
  Hochschulen wegen Energiekrise, Festlegung verbindlicher Regelungen
  zur Entfristung von Stellen, Programm zur Klimaneutralen Hochschule
  2030, Vorantreiben der energetischen Gebäudesanierung, Budgeterhöhung
  für Neubau, Sanierung und digitaler Infrastruktur
            
  Antrag                                         Fraktion DIE LINKE
  04.10.2022 Drucksache 20/9283
  1. Beratung: Plenarprotokoll 20/117 13.10.2022 S.9446-9459 (1. Video) (2. Video)
  2. Beratung: Plenarprotokoll 20/119 16.11.2022 S.9659
  Beschlussempfehlung angenommen
            
  Ausschussberatung:
  Ausschuss für Wissenschaft und Kunst (WKA)
      WKA 20/48  10.11.2022 (ö)
      Beschlussempfehlung Drucksache  20/9529 10.11.2022
      Beschluss: Ablehnung
            
  Redner (Fundstelle in Plenarprotokollen - PlPr):
  Kula, Elisabeth, DIE LINKE (PlPr 20/117 S.9446-9447)
  Grobe, Frank, Dr., AfD (PlPr 20/117 S.9447-9449)
  Eisenhardt, Nina, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (PlPr 20/117 S.9450-9451)
  Deißler, Lisa, Freie Demokraten (PlPr 20/117 S.9451-9453)
  Hofmeister, Andreas, CDU (PlPr 20/117 S.9453-9455)
  Sommer, Daniela, Dr., SPD (PlPr 20/117 S.9455-9456)
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     
  Dorn, Angela, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (PlPr 20/117 S.9456-9459)
            als Ministerin für Wissenschaft und Kunst


            
            
- Entlastungen für die Bürgerinnen und Bürger ermöglichen. Hessen
  muss Inflationsausgleichsgesetz im Bundesrat unterstützen
  Debatte über Maßnahmen zur Bekämpfung der Inflation, insbes. über den
  Entwurf eines Inflationsausgleichsgesetzes auf Bundesebene (u.a.
  Entlastung bei Einkommenssteuer zum Abbau der kalten Progression,
  bundesseitiges Entlastungspaket, 9-Euro-Ticket)
            
  Antrag                                         Fraktion der Freien Demokraten
  10.10.2022 Drucksache 20/9341
  Plenarprotokoll 20/117 13.10.2022 S.9378-9385 (Video)
            
            
  Redner (Fundstelle in Plenarprotokollen - PlPr):
  Naas, Stefan, Dr., Freie Demokraten (PlPr 20/117 S.9378-9379)
  Ruhl, Michael, CDU (PlPr 20/117 S.9379)
  Vohl, Bernd-Erich, AfD (PlPr 20/117 S.9379-9380)
  Dahlke, Miriam, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (PlPr 20/117 S.9380-9381)
  Rudolph, Günter, SPD (PlPr 20/117 S.9381-9382)
  Schalauske, Jan, DIE LINKE (PlPr 20/117 S.9382-9383)
  Worms, Martin J., Dr. (PlPr 20/117 S.9384)
            Staatssekretär im Ministerium der Finanzen


            
            
- Kurzintervention des Abg. Rudolph zur Rede des Abg. Gagel im Rahmen
  einer Debatte für eine zukunftsfähige Mobilität - hier: Antrag Drs
  20/9141, Dringl. Entschließungsantrag Drs 20/9203, Dringl. Antrag Drs
  20/9206
            
  Plenarprotokoll 20/113 21.09.2022 S.9056
            
            
  Redner (Fundstelle in Plenarprotokollen - PlPr):
  Rudolph, Günter, SPD (PlPr 20/113 S.9056)


            
            
- Kurzintervention des Abg. Dr. h.c. Hahn zur Rede des Abg.
  Müller(Lahn-Dill) im Rahmen einer Debatte für eine zukunftsfähige
  Mobilität - hier: Antrag Drs 20/9141, Dringl. Entschließungsantrag
  Drs 20/9203, Dringl. Antrag Drs 20/9206
  Plenarprotokoll 20/113 21.09.2022 S.9062-9063
            
            
  Redner (Fundstelle in Plenarprotokollen - PlPr):
  Hahn, Jörg-Uwe, Dr. h.c., Freie Demokraten (PlPr 20/113 S.9062)
            als Abgeordneter


            
            
- Gute Ideen setzen sich durch: Das Deutschlandticket kommt!
  Verbesserung und Vereinfachung des Nahverkehrsangebots durch
  vorhandene Landesticketangebote u.a. für Schüler, Senioren und
  Landesbedienstete und damit hessische Pionierrolle bei der Einführung
  von Einheitstickets in einem Flächenland, Begrüßung des bundesweit
  gültigen Deutschlandtickets u.a. aufgrund der finanziellen Entlastung
  der Bürger und der Ermöglichung einer klimaschonenden Mobilität,
  Unerlässlichkeit von Bundesmitteln für Infrastrukturausbau und
  -verbesserung und damit schnellstmögliche Umsetzung der zugesagten
  Erhöhung der Regionalisierungsmittel
            
  Entschließungsantrag                           Fraktion der CDU; Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
  08.11.2022 Drucksache 20/9496
  1. Beratung: Plenarprotokoll 20/119 16.11.2022 S.9557-9572 (1. Video) (2. Video)
  2. Beratung: Plenarprotokoll 20/122 07.12.2022 S.9995 (Video)
  Beschlussempfehlung angenommen
            
  Ausschussberatung:
  Ausschuss für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen (WVA)
      WVA 20/62  23.11.2022    
      Beschlussempfehlung Drucksache  20/9597 23.11.2022
      Beschluss: Annahme
            
  Redner (Fundstelle in Plenarprotokollen - PlPr):
  Müller(Kassel), Karin, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (PlPr 20/119
            S.9557-9559)
            als Abgeordneter
  Gagel, Klaus, AfD (PlPr 20/119 S.9559-9561, 9570-9571)
  Eckert, Tobias, SPD (PlPr 20/119 S.9561-9563)
  Gerntke, Axel, DIE LINKE (PlPr 20/119 S.9563-9564, 9571-9572)
  Naas, Stefan, Dr., Freie Demokraten (PlPr 20/119 S.9564-9566, 9570)
  Müller(Lahn-Dill), J. Michael, CDU (PlPr 20/119 S.9566-9568, 9571)
  Al-Wazir, Tarek, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (PlPr 20/119 S.9568-9569)
            als Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen
  Hahn, Jörg-Uwe, Dr. h.c., Freie Demokraten (PlPr 20/119 S.9571)
            als Abgeordneter


            
            
- Das 49-Euro-Ticket als politische Fehlentscheidung - es setzt
  falsche Anreize und wird Service und Angebot im hessischen ÖPNV
  verschlechtern
  Feststellungen: finanzielle Auswirkungen des temporären
  9-Euro-Tickets (Ausgaben von Steuermitteln), Realisierung des
  49-Euro-Tickets nur über Subventionen mit zusätzlicher Belastung für
  den Landeshaushalt, Diskrepanz zwischen Ertrag aus
  Fahrkartenverkäufen und Subventionen bei den Verkehrsverbünden,
  Problematik der monatlichen Kündbarkeit des Deutschlandtickets,
  begrenzte Verfügung von Regionalisierungsmitteln zur Finanzierung
  (bis 2024) mit mittelfristiger Beteiligung der Kommunen,
  Notwendigkeit massiver Investitionen in den ÖPNV (Ausbau des
  Schienennetzes, von Bahnhöfen, Kauf neuer Züge, mehr Personal sowie
  für Hygiene und Sicherheit), Bewertung der Einführung des neues
  Tickets (politische Fehlentscheidung) 
            
            
  Dringlicher Entschließungsantrag               Fraktion der AfD
  15.11.2022 Drucksache 20/9551
  1. Beratung: Plenarprotokoll 20/119 16.11.2022 S.9557-9572 (1. Video) (2. Video)
  2. Beratung: Plenarprotokoll 20/122 07.12.2022 S.9995
  Beschlussempfehlung angenommen
            
  Ausschussberatung:
  Ausschuss für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen (WVA)
      WVA 20/62  23.11.2022    
      Beschlussempfehlung Drucksache  20/9598 23.11.2022
      Beschluss: Ablehnung
            
  Redner (Fundstelle in Plenarprotokollen - PlPr):
  Müller(Kassel), Karin, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (PlPr 20/119
            S.9557-9559)
            als Abgeordneter
  Gagel, Klaus, AfD (PlPr 20/119 S.9559-9561, 9570-9571)
  Eckert, Tobias, SPD (PlPr 20/119 S.9561-9563)
  Gerntke, Axel, DIE LINKE (PlPr 20/119 S.9563-9564, 9571-9572)
  Naas, Stefan, Dr., Freie Demokraten (PlPr 20/119 S.9564-9566, 9570)
  Müller(Lahn-Dill), J. Michael, CDU (PlPr 20/119 S.9566-9568, 9571)
  Al-Wazir, Tarek, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (PlPr 20/119 S.9568-9569)
            als Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen
  Hahn, Jörg-Uwe, Dr. h.c., Freie Demokraten (PlPr 20/119 S.9571)
            als Abgeordneter


            
- Kurzintervention der Abg. Kula zur Rede der Abg. Deißler im Rahmen
  einer Debatte zur Unterstützung der Studierenden und Hochschulen
  hinsichtlich der Folgen der Energiekrise - hier: Antrag Drs 20/9283,
  Dringl. Entschließungsantrag Drs 20/9349
            
  Plenarprotokoll 20/117 13.10.2022 S.9453
            
            
  Redner (Fundstelle in Plenarprotokollen - PlPr):
  Kula, Elisabeth, DIE LINKE (PlPr 20/117 S.9453)


            
            
- Kurzintervention der Abg. Kula zur Rede der Ministerin Dorn im
  Rahmen einer Debatte zur Unterstützung der Studierenden und
  Hochschulen hinsichtlich der Folgen der Energiekrise - hier: Antrag
  Drs 20/9283, Dringl. Entschließungsantrag Drs 20/9349
            
  Plenarprotokoll 20/117 13.10.2022 S.9459
            
            
  Redner (Fundstelle in Plenarprotokollen - PlPr):
  Kula, Elisabeth, DIE LINKE (PlPr 20/117 S.9459)


            
            
- Sozialticket in Hessen einführen - Mobilität für Alle
  garantieren
  Forderung nach Einführung eines 9-Euro-Sozialtickets für Bezieher von
  Sozialleistungen, Rentner, Schüler und Studierende ergänzend zum
  49-Euro-Ticket ("Deutschlandticket")
            
  Antrag                                         Fraktion DIE LINKE
  05.12.2022 Drucksache 20/9665
  1. Beratung: Plenarprotokoll 20/123 08.12.2022 S.10051-10065 (1. Video) (2. Video)
  2. Beratung: Plenarprotokoll 20/125 25.01.2023
  Beschlussempfehlung angenommen
            
  Ausschussberatung:
  Ausschuss für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen (WVA)
      WVA 20/64  11.01.2023    
      Beschlussempfehlung Drucksache  20/9978 11.01.2023
      Beschluss: Ablehnung
            
  Redner (Fundstelle in Plenarprotokollen - PlPr):
            
  Gerntke, Axel, DIE LINKE (PlPr 20/123 S.10051-10053, 10063-10064)
  Walther, Katy, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (PlPr 20/123 S.10053-10054)
  Gagel, Klaus, AfD (PlPr 20/123 S.10054-10056, 10064)
  Eckert, Tobias, SPD (PlPr 20/123 S.10056-10057)
  Naas, Stefan, Dr., Freie Demokraten (PlPr 20/123 S.10058-10059)
  Müller(Lahn-Dill), J. Michael, CDU (PlPr 20/123 S.10059-10061)
  Al-Wazir, Tarek, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (PlPr 20/123 S.10061-10063)
            als Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen


            
            
- Angebot des Landes für ein 31-Euro-Ticket
            
  Kleine Anfrage                                 Rahn, Rainer, Dr. Dr., fraktionslos
  20.01.2023 Drucksache 20/10408
            
            


            
            
- Kurzintervention der Abg. Kula zur Rede des Abg. Dr. Naas
  betreffend Sozialticket in Hessen einführen - Mobilität für alle
  garantieren - hier: Antrag Drs 20/9665
            
  Plenarprotokoll 20/123 08.12.2022 S.10059
            
            
  Redner (Fundstelle in Plenarprotokollen - PlPr):
  Kula, Elisabeth, DIE LINKE (PlPr 20/123 S.10059)